Seite auswählen

Neue Brandbuilding Vorträge

Ok, bevor ich einfach nur die Daten raus haue, wann und wo ich über Brandbuilding und Positionierung spreche: Warum überhaupt? Was will ich? Was hab ich vor?

Erst geben!

Ich startete Brandonaut nicht mit einem Businessmodell sondern als Test. Klingt komisch. Es ist eigentlich ein pures Lean Startup Konzept. D.h. ich hab nichts dahinter, keine Dienstleistung (ich bin leider voll ausgelastet) und auch kein Produkt (noch nicht).

Bevor ich mich in irgendetwas stürzte, wollte ich es testen. Und zwar mit Vorträgen! Das direkteste Feedback, welches man bekommen kann. Gnadenlos und ehrlich. Das erzählte ich in meinem Amazon FBA Umfeld. Und dann rief mich mein Freund Michael Gabrielides von Amalyze im März 2017 an und fragte: „Wann steht Dein Vortrag?“ Meine Antwort war: „Zu Deiner Konferenz!“ (Ich wusste nicht, wann die geplant war) – BÄHM! Im Mai 2017 musste der erste Vortrag stehen, zur Amalyze & Friends Konferenz in Berlin. Und so war es.

Zu gute kam mir, dass ich parallel als Hochschuldozent ein Semester über Brandbuilding an der amd (Akademie für Mode und Design) gestaltete und die Basis an Folien und Struktur ohnehin aufbereitete.

Was hab ich vor mit Brandonaut?

Als ich Ende 2016 mit Freunden aus meiner Mastermindgruppe diskutierte, ob es denn Bedarf gäbe hinsichtlich Brandbuilding im Kontext mit Amazon FBA und eCommerce. Hier bin ich seit einiger Zeit als Seller unterwegs. Es gab einiges an Diskussion, und Meinungen von „nur der Abverkauf zählt“ bis „ja, mach mal, das brauchen alle dringend!„. Ok, aber gleich in die Vollen gehen? Wieder eine Agentur gründen? Die hatte ich schon 17 Jahre lang, mit zum Schluss 60 Mitarbeitern – nein, das war nicht mein Weg. Was aber dann?

Meine Idee war ist, Startups im Bereich eCommerce zu helfen, eine Marke aufzubauen. Mit allen Tools, die ich in 20 Jahren Brandbuilding und Agenturerfahrung zur Verfügung hab. Aber eben nicht als Dienstleister. Mein Arbeitstag ist ja jetzt schon voll. Und das wäre für kleine Unternehmen auch zu teuer. Also ist die Idee, ein komplettes Do-It-Yourself (also eher Brand-It-Yourself) System aufzubauen, mit allem drum und dran, von Workbooks, Videos, Anleitungen bis hin zu Onlinefeedback. Das soll Geld kosten, klar, aber ein Bruchteil von einem Berater, der Arbeitsstunden verkauft.

Schnell reich werden? Wer überhaupt? Meine Kunden oder ich? NEIN! Keiner von beiden. Das soll etwas Grundsolides werden. Und das dauert… Leider. Ich will keinen schnellen Kurs am Wochenende aufnehmen oder ein Tagesseminar mit dünnem Content anbieten. Ich möchte etwas richtig Gutes bauen, etwas was all meine Brandbuilding Erfahrung widerspiegelt. Ich möchte dahinter stehen. Und ich setz mich jetzt unter Zugzwang – mit diesem Post 😉

Vortragstermine

Meine bisherigen Vorträge funktionierten super. Ich hab tolles Feedback bekommen und viele, die mich unterstützten. Als Fazit kann ich sagen, ja, Brandbuilding ist ein Thema. Und es kommt gut an. Mein Lean Startup Test hat funktioniert, es ist an der Zeit, hier Gas zu geben 😉

Was also sicher steht, und das termingerecht, sind meine Vorträge. Und es sind nicht die gleichen wie im Frühjahr! Ich versuche, bei jedem Vortrag neue Aspekte zu beleuchten. Und ich freue mich auf Dein Feedback (s.o.)!

Vergangene Vorträge:
05/17 Amalyze & Friends, Berlin
05/17 AMZstars Meetup, München
06/17 Private Label Days / AMZcon, Bonn
09/17 Go Beyond von Amazon selbst, Berlin

Zukünftige Vorträge:
11/17 Händlerbund Training Day, Stuttgart
11/17 Amalyze & Friends, München
01/18 Amazon Seller Kongress, Berlin
02/18 Net & Work (Händlerbund), Dortmund
04/18 Merchantday, Hannover
tbc.

Ich freue mich, wenn wir uns treffen!
Dein Bernhard (Brandonaut)

Pin It on Pinterest

Share This