Vorausgefülltes Verarbeitungsverzeichnis für Onlinehändler

(Das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DSGVO)

et|icon_question_alt|

Brauch ich das?

Jeder Onlinehändler sollte ein Verarbeitungsverzeichnis haben. Es ist Dein zentrales Dokument für die Dokumentation der Einhaltung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), die ab dem 25.5.2018 gilt.
et|icon_documents|

Was muss drin stehen?

Es gibt einige Pflichtangaben und ausserdem müssen individuell “generell-abstrakt” die Verarbeitungsvorgänge durch den Verantwortlichen (Du selbst oder der Datenschutzbeauftragte) aufgeführt werden. Das Dokument dient gegenüber der Aufsichtsbehörde als betriebsinterne Dokumentation und ist daher äußerst wichtig.

Die Lösung für Onlinehändler

Das Besondere an Onlinehändlern ist, dass sie alle ähnliche Prozesse haben, egal ob es um Bestellungen über den eigenen Webshop, einen Marktplatz wie Amazon und ebay oder auch den Versand über eine interne oder externe Logistik geht. Aus diesem Grund kann man viele Bausteine wieder verwerten. Und genau so entstand das vorausgefüllte Verarbeitungsverzeichnis für Onlinehändler von Adrian Jaroszynski.

Erspare Dir viel Arbeit

Das angebotene Verarbeitungsverzeichnis enthält als Basis die Darstellung der Verarbeitungstätigkeiten in absolut ausreichender Form. Das Dokument kann den eigenen Anforderungen entsprechend weiter ausgearbeitete werden. Inhaltlich werden die Anforderungen an das Verarbeitungsverzeichnis gemäß DSGVO fürs erste erfüllt.

et|icon_check_alt|

Alle Bereiche abgedeckt

Unter anderem werden folgende Bereiche abgedeckt: Buchhaltung, Marketing, Logistik, Bestellungen, Vertrags- und Dokumentmanagement, Vertrieb, Reporting & Analyse, Personalverwaltung, Kundenservice, Onlinepräsenz.
et|icon_table|

Format

Eine Excel mit mehreren Tabs für die einzelnen Abteilungen. Es sind bereits alle sinnvollen Arbeitsabläufe eines Onlinehandels vorausgefüllt. Mehr als nötig. D.h. Du musst nur noch Textpassagen löschen, die Dich nicht betreffen.
Erfahrener Autor
Adrian Jaroszynski ist nicht nur Autor dieser Vorlage (ein Produkt aus einer achtmonatigen Zusammenarbeit mit einem Onlinehändler) sondern als Ex-Amazon Mitarbeiter auch ein sehr erfahrener Berater in Sachen eCommerce.
Mehr über Adrian
Adrian Jaroszynski arbeitet als selbstständiger Berater für Digitale Strategien in München. Er bietet Unternehmen, die auf Amazon als Vendor oder Seller tätig sind, strategische und operative Beratung an. Hierbei greift er auf umfangreiches Know-How und jahrelange Erfahrung zurück, die er sich während seiner Zeit bei Amazon angeeignet hat. Dort hat Adrian in der strategischen Vermarktung und im Vertrieb, Marken wie Microsoft und Adobe betreut. Im letzten Jahr hat er als Projektleiter die Tech Data in enger Zusammenarbeit mit Legal und Operations auf die DSGVO vorbereitet. Sein Spezialgebiet sind Verarbeitungsverzeichnisse und welche Auswirkungen die DSGVO auf die einzelnen Bereiche und Prozessen eines Unternehmen hat.

Kooperation auf Brandonaut

Adrian und ich (Bernhard Rauscher) saßen auf der Amazon Seller Konferenz in Köln zusammen und er zeigte mir seine Vorlage. BÄM! Das Ding hat mich umgehauen und ich wusste sofort, das spart mir Tage an Arbeit. Nun ist es soweit, und wir haben das Produkt zusammen online gebracht. Ich kann es nur wärmstens empfehlen!

Download der Vorlage

Der Preis beträgt 99 Euro (was wir für sehr fair halten)

et|icon_refresh|

Lebenslange Updates

Alle kommenden Updates sind kostenlos inklusive!
et|icon_gift|

Bonus: ADV

Kostenloser Bonus: Muster eines Auftragsverarbeitungsvertrag. Gerade für Dienstleister ist dieser wichtig und es wirkt sehr professionell, wenn man einen hat.
et|icon_error-triangle|

Kein Risiko

Die Vorlage passt nicht zu Deinem Unternehmen? Du hast Dir etwas anderes erwartet? Kein Problem! Du hast volle 14 Tage Rückgaberecht!*
Hinweis: Adrian Jaroszynski ist der alleinige Autor der Vorlage. Adrian ist aber kein Rechtsanwalt, daher versteht sich diese Vorlage auch nicht als Rechtsberatung. Es ist lediglich eine arbeitserleichternde Vorlage aus der Praxis für die Praxis. Eine Garantie für Rechtssicherheit wird nicht übernommen.

*Das Widerrufsrecht gewährt Digistore24 für die Bestellung als Verbraucher (so wie es voreingestellt ist). Wenn Du das bei der Bestellung auf “gewerblich” umstellst erlischt laut Digistore24 (und dem Gesetz nach) das Widerrufsrecht und auch wir können im Admin Bereich nichts mehr erstatten.
Aber mal ehrlich: wenn Du ein Problem mit dem Produkt hast und es einfach nicht passt, dann ruf uns an oder schreib eine Mail. Wir finden eine Lösung. Bislang hatten wir nur einen Fall und es sind nun alle happy 😉

Weitere gute Ressourcen

Passend zum Verarbeitungsverzeichnis und zur DSGVO.

Der Vortrag von Adrian aus dem Live Stream:

Und hier der zweite Teil mit Bernhard Krämer (allgemeine Datenschutz iund DSGVO Tipps). Leider hat Timo die Kamera etwas “schräg” installiert. Aber der Content zählt!

 

Pin It on Pinterest

Share This